Biografie

Henri Bérgé wurde im Oktober 1870 in der französischen Gemeinde Diarville südlich von Nancy geobren. Nach dem Besuch der Ècole des Beaux-Arts von Nancy, arbeitete er ab 1895 als Dekorateur für die Firma Daum Frères und wirkte bis in die 1930er Jahre stilbildend auf das Erscheinungsbild der Glasobjekte. Er entwarf florale Dekore und Vasen mit Landschaftsdarstellungen. Außerdem lieferte er Entwürfe an die Manufaktur von Almaric Walter für Objekte in Pate de Verre, seiner Keramiken wurden von der Manufaktur Frères Mougin ausgeführt. Darüberhinaus fertigte Bergé eine enzyklopädische Vorlagensammlung vorwiegend floraler Motive an, die als Grundlage für seine Entwürfe und auch für die Ausbildung herangezogen wurde. Diese umfangreiche Sammlung umfasste neben botanischen Zeichnungen nach Pflanzen aus dem botanischen Garten nahe der Manufaktur Daum auch Tiere, Reptilien, Muscheln und Landschaften. Henri Bergé engagierte sich für die Ecole de Nancy - ab 1901 als Vorstandsmitglied, zudem leitete er Unterrichtskurse in Materialkunde und dekorativer Komposition in der Manufaktur Daum Frères. Neben seinen Entwürfen für Glasdekore arbeitete er als Illustrator und schuf zahlreiche Menüs und Werbeplakate.


Objekte von Henri Bergé