Auktionen sind unsere Leidenschaft

Das 20. Jahrhundert ist unser Spezialgebiet. Wir versteigern Objekte aus den Bereichen Jugendstil, Art Déco, Design vom Bauhaus bis in die Gegenwart, Murano-Glas, Kunsthandwerk, Schmuck, Autorenschmuck, Fotografie, moderne und zeitgenössische Kunst. Die besondere Expertise in diesen Bereichen hat Quittenbaum seit seiner Gründung im Jahr 1998 zu einem lebendigen Forum für Sammler und Spezialisten auf der ganzen Welt gemacht. Wir haben einen Käuferstamm aufgebaut, der neben Privatpersonen auch bedeutende Museen auf der ganzen Welt umfasst.

An sechs Terminen im Jahr finden unsere Versteigerungen in München in unserem Hauptsitz in der Theresienstraße 60 statt. Um unser Angebot und ihre Einlieferungen einem internationalen Publikum zugänglich zu machen, veröffentlichen wir alle Objekte mit ausführlichen Beschreibungen und Detailfotos auf unserer Homepage. Weltweit versenden wir hochwertige Kataloge und veröffentlichen die Highlights der Auktionen auf diversen Social Media. Wir nutzen selbstverständlich die neueste Technik, um erfolgreich zu sein. Bieter können sowohl über unsere Homepage Gebote abgeben als auch über internationale Online-Auktionsplattformen wie Liveauctioneers oder über unsere eigene Plattform ‘Quittenbaum Online Bieten Live’ an den Auktionen teilnehmen.

  • Jugendstil und Art Deco versteigern wir im Mai und November. Besonders erfolgreich bieten wir französische Glaskunst an wie zahlreiche Preisrekorde für Vasen von Emil Gallé, Daum Frères und Lötz zeigen. Spezialauktionen mit Lalique runden das Glasangebot ab. Ein weiteres Schwerpunktthema sind Art-Deco-Skulpturen. Außer Konkurrenz sind die Ergebnisse, die unser Haus bisher für Entwürfe von Henry van de Velde erzielen konnte.
  • Design und Murano Glas Regelmäßig veranstalten wir Spezialauktionen zu Designthemen des 20. Jahrhunderts, in denen ein Land oder eine Designschule im Zentrum steht.  Besonders bedeutende Möbel und Leuchten präsentieren wir am Jahresende in unserer ‚Highlight-Auktion’. Passend zu unserem Schwerpunktthema Murano-Glas legte Askan Quittenbaum einen umfassenden Katalog vor, der 2012 im DuMont-Verlag erschienen ist.
  • Moderne Kunst Besonders erfolgreich verkaufen wir Pop Art. Für Keramiken von Picasso sind wir der passende Ansprechpartner. Außerdem gehörten in der Vergangenheit die Künstlerpostkarten von Karl Schmidt-Rottluff und Ernst Ludwig Kirchner zu den Highlights unserer Kunstofferte.
  • Autorenschmuck Mit einer Sammlung von kinetischen Schmuckstücken des Düsseldorfer Goldschmieds Friedrich Becker begann unsere Leidenschaft für Autorenschmuck und Künstlerschmuck. Einmal im Jahr widmen wir diesem spannenden Thema eine Auktion.
  • Sammlungen Eine besondere Expertise haben wir, wenn es darum geht, eine ganze Sammlung zu versteigern. Wir garantieren eine optimale inhaltliche und fotografische Darstellung ihrer Sammlungsobjekte in einem eigenständigen Katalog.

Wie alles begann

Die Geschichte der Kunsthandlung reicht zurück in das Jahr 1956, in dem Ellen Piper Quittenbaum, die Mutter des heutigen Geschäftsführers Askan Quittenbaum, in Düsseldorf eine Galerie für Afrikanische Kunst eröffnete. 1968 gründete sie in Hamburg eine Galerie für Schmuck, Jugendstil-Glas und Antiquitäten. 1992 stieg Askan Quittenbaum in das Geschäft ein, und gemeinsam führten sie in Hamburg-Blankenese die Galerie Quittenbaum mit den Schwerpunkten Art Déco, Design und Murano-Glas. 1998 wurde schließlich der Firmensitz nach München verlegt, und am 11. Mai jenes Jahres wurde die erste Jugendstil-Auktion abgehalten. Im Jahr darauf folgte eine rund 400 Objekte umfassende Bauhaus-Auktion, die den Grundstein zur Spezialisierung des Hauses auf Modernes Design legte.