Los: 36

Henri Bergé
Martelé-Vase 'Anémones', 1905

Henri Bergé Daum Frères, Nancy

Leicht tonnenförmiger Korpus über abgesetztem Fuß. H. 20,8 cm. Entwurf: Henri Bergé. Überfangglas, farblos, im unteren Bereich orangebraune, im oberen Bereich hellbläuliche, opaleszierende Pulvereinschlüsse, dunkelbraune Emailaufschmelzungen. In mehreren Arbeitsgängen geätzter Dekor mit blühenden Anemonen, die drei großen Blüten als rote Auflagen, fein mit dem Rad graviert ('ciselées sur plaques'), der Grund vielfach in Marteléschliff überarbeitet. Sign.: DAUM NANCY, Lothringer Kreuz (hochgeätzter Schriftzug).

Zuschlag: 5.000 €

135 - Jugendstil - Art Déco
21. November 2017 um 23:55

Literatur:

Ricke/Schmitt, Glassammlung Gerda Koepff, Kunstmuseum Düsseldorf, 1998, S. 219, Nr. 107, mit Reproduktion einer Entwurfstafel der Manufaktur, vorliegende Vase, Nr. 2550.