Auktion 166B

Moderne Kunst

30. November 2022 um 15:00 MEZ

Ende des Nachverkaufs
30. Dezember 2022


Katalog

Alle Lose Auktionskatalog kaufen

20,00 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten (versandkostenfrei innerhalb Deutschlands)

Download Im Auktionskatalog online blättern

Freuen Sie sich auf über 200 Lose aus den Bereichen Photographie, Objektkunst, Malerei und Graphik. Ein absolutes Highlight unserer Offerte ist das Aquarell 'Mädchen mit Pelz-Boa' von Otto Dix. Der blasse, zarte Körper der Dargestellten ist umhüllt von einem engen transparenten Kleid, das von der dunklen aufgebauschten Pelz-Boa und der Pelz-Mütze kontrastiert wird. Dix widmete sich zu jener Zeit den Motiven der Großstadttypen, Randgruppen der Gesellschaft und Figuren aus dem Nachtleben. Das um 1925 geschaffene Blatt, welches von einer Expertise Florian Karschs begleitet wird, zeigt eine modische junge Dame in eleganter, für die Goldenen Zwanziger typischer Kleidung, die die zeitgemäße Vorstellung von Attraktivität wiedergibt. Der Schätzpreis des Portraits im Stil der Neuen Sachlichkeit liegt bei EUR 20.000 - 26.000.

Gunter Sachs hingegen widmet sich in seinen Arbeiten 'Hommage à Warhol' dem zeitgenössischen Schönheitsideal. Die beiden Photographien mit einer Taxierung von je EUR 9.000 - 11.000 zeigen Claudia Schiffer als Brigitte Bardot. Sachs schuf damit eine Hommage an seinen Freund Andy Warhol.

Gleich zu Beginn der Versteigerung erwartet Sie ein Angebot von über achtzig Graphiken von außergewöhnlicher Provenienz: Das Sammlungskonvolut aus dem Nachlass des Tessiners Nesto Jacometti beinhaltet Graphiken, die fast allesamt ab Mitte der 1950er Jahre bis 1971 aus dem von Jacometti gegründeten Verlag 'Œuvre Gravée' hervorgingen. Die Blätter, welche oftmals außerhalb gewöhnlicher Editionen entstanden, spiegeln das freundschaftliche Verhältnis des Verlegers zu seinen Künstlerfreunden wider und zeugen von großer künstlerischer Qualität.

Wir freuen uns, Ihnen außerdem eine Vielzahl von spannenden Olympia-Plakaten aus dem Graphikbüro Otl Aichers und seinem Team anbieten zu können, die für die Olympischen Spiele 1972 in München gestaltet wurden. Bei den Plakaten in den Formaten A0 und A1 handelt es sich größtenteils um Testdrucke, die die verschiedenen Sportdisziplinen in später anders gewählten Farbvarianten und teilweise Motiven zeigen und somit eine Seltenheit in diesem Sammelgebiet darstellen.

Unter den Zeitgenossen sticht Eberhard Havekost mit einem Diptychon hervor (Schätzpreis EUR 5.500 - 7.500), welches sein Format - pragmatisch motiviert - aus Platzgründen für den Transport erhielt, sowie eine Knickfaltung von Herbert Zangs, die auf EUR 5.000 - 8.000 taxiert wird. Philipp Messner, dessen Installation 'Constantly Shifting' (2016/2017) jüngst in der Pinakothek der Moderne zu sehen war, ist in unserer kommenden Auktion mit einem metallverchromten Palettenobjekt aus dem Jahr 2020 vertreten, das wir mit EUR 5.000 - 7.000 bewerten.

Wir freuen uns auf Ihre rege Teilnahme an unserer Auktion am 30. November 2022.