Auktion 173A

Italienisches Design

19. März 2024 um 15:00 MEZ

Live-Auktion startet in

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Vorbesichtigung
14. März 2024 10:00 - 18:00
15. März 2024 10:00 - 18:00
16. März 2024 13:00 - 17:00
17. März 2024 13:00 - 17:00
18. März 2024 10:00 - 18:00


Bieten bei Quittenbaum

Wir übertragen alle unsere Auktionen live ins Internet. Für das Bieten über unsere Website brauchen Sie ein verifiziertes Kundenkonto. Damit können Sie vorab über die Einzelansicht der Objekte Gebote abgeben, oder Sie können sich für das Live Bieten registrieren.

Wenn Sie uns Ihre Gebote per Fax oder Post zuschicken möchten, dann laden Sie sich das folgende Gebotsformular zum Ausdrucken herunter.
Download Gebotsformular

Alternativ können Sie auf diesen Auktionsplattformen mitbieten:


Katalog

Italienisches Design
Alle Lose Auktionskatalog kaufen

30,00 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten (versandkostenfrei innerhalb Deutschlands)


Am 19. März starten wir unser Auktionsjahr mit italienischem Design. Den Auftakt für 2024 geben 300 seltene und wohlbekannte Objekte von renommierten italienischen Designer:innen.

Ein Highlight der Auktion ist zweifellos Max Ingrands äußerst elegante Deckenleuchte für Fontana Arte. Ingrand entwarf in den Jahren seiner künstlerischen Leitung der Glasmanufaktur zahlreiche Leuchten und Glasobjekte, die in ihrem geschmackvollen Stil bis heute modern bleiben. Die um 1955 entstandene Deckenleuchte aus farblosem und blauem Glas mit feinen Konturen ist mit 10.000 bis 12.000€ realistisch geschätzt.

Design der 1970er und 1980er Jahre steht hoch im Kurs. Memphis und Alchimia sind mit Entwürfen von Ettore Sottsass, Alessandro Mendini und Peter Shire vertreten. Der Tisch ‚Peninsula‘ aus der ersten Kollektion von Memphis, der nicht allzu oft zu sehen ist, wird für 6.000€ angeboten. Das Tischgestell, rot, grün und violett lackiert, zeigt die vertraute Designsprache der Memphis-Gruppe. Weniger farbenfroh, aber nicht weniger unkonventionell ist der Schrank ‚Credenza Persiana‘ aus der Kollektion Metamemphis, 1991. Die 1988 erstmals vorgestellte Kollektion thematisiert die Verschmelzung von Kunst und Design, ganz im Sinne der radikalen Designbewegung. Das Möbelstück von Marco Bagnoli oszilliert optisch und funktional zwischen einem Schrank und einem Fenster - und greift damit erneut die Forderung nach Mehrdeutigkeit von Design auf. Das auf 25 Exemplare limitierte Stück ist für einen Schätzpreis von 4.000 - 6.000 € zu haben.

Das Kapitel der 1970er Jahre wird mit einigen weiteren Designikonen fortgesetzt. Modern wie vor 50 Jahren ist der Entwurf von Mario Bellini. Das Sofa ‚La Bambole‘ ist in zweifacher Ausführung erhältlich. Zwei minimalistische Sofas, bezogen mit schwarzem Leder, sind für 8.000 € zu haben. Zeitlos ist die Tischserie ‚Eros‘ von Angelo Mangiarotti, die diesmal mit drei kleineren Tischen vertreten ist. Zwei Beistelltische und ein Konsoltisch in weißem und schwarzem Marmor sind mit Schätzpreisen zwischen € 1.800 und € 4.000 angesetzt. Sehr beliebt ist das Karomuster ‚Quaderna‘ von Superstudio. Der laminierte Tisch aus der Serie mit einer Länge von 180 cm ist mit 3.500 € bis 4.000 € taxiert.

Enzo Maris Entwürfe für Danese aus Kunststoff, Metall und Holz, die in den 1960er Jahren als Gebrauchsgegenstände konzipiert wurden, haben sich in den letzten Jahren zu spannenden Sammlerstücken entwickelt. Die Schalen ‚Putrella‘ wurden bereits bei unseren Auktionen 2021 rege ersteigert und gehen am 19. März mit Aufrufpreisen von 2.200 bis 2.700€ an den Start.

Die Kollektion Twergi des italienischen Herstellers Alessi präsentiert wahre Handwerkskunst. Alberto Alessis Faszination für Drechselarbeit führte ihn in den 1980er Jahren zur Zusammenarbeit mit der Firma Piazza Battista in Loreglia. Dort wurden bereits seit 1865 Kaffee- und Pfeffermühlen, Schalen und Tabletts produziert. Die Firma wurde 1989 von Alessi übernommen und integriert. Diese fruchtbare Zusammenarbeit führte zu einigen heute bekannten Entwürfen von Ettore Sottsass, Riccardo Dalisi und Andrea Branzi, von denen viele in unserer Auktion angeboten werden. Die Holzobjekte können zu Startpreisen zwischen 50€ und 350€ erworben werden.

Gaetano Pesce ist mit mehreren Objekten aus Kunstharz vertreten. Nicht nur farbenfrohe Vasen sollen ein neues Zuhause finden (SP je 500-600€), sondern auch ein seltener Tisch ‚Contrasti‘ aus dem Jahr 2006. Produziert von Zerodisegno, soll das rosafarbene Stück mit goldenen Marmorierungen für mindestens 6.000€ den Besitzer wechseln.

Entdecken Sie alle Lose der Auktion im Rahmen unserer Vorbesichtigung in der Theresienstraße 60 vom 14. bis 18. März und kontaktieren Sie unsere Experten für Fragen und Zustandsberichte.