Auktion 157B

Design
Internationales Design

30. Juni 2021 um 15:00

Tage Stunden Minuten Sekunden bis zur Live-Auktion

Vorbesichtigung
24. Juni 2021 10:00 - 18:00
25. Juni 2021 10:00 - 18:00
26. Juni 2021 13:00 - 17:00
27. Juni 2021 13:00 - 17:00
28. Juni 2021 10:00 - 18:00


Bieten bei Quittenbaum

Wir übertragen alle unsere Auktionen live ins Internet. Für das Bieten über unsere Website brauchen Sie ein verifiziertes Kundenkonto. Damit können Sie vorab über die Einzelansicht der Objekte Gebote abgeben, oder Sie können sich für das Live Bieten registrieren.

Wenn Sie uns Ihre Gebote per Fax oder Post zuschicken möchten, dann laden Sie sich das folgende Gebotsformular zum Ausdrucken herunter.
Download Gebotsformular

Alternativ können Sie auf diesen Auktionsplattformen mitbieten:


Katalog

Design
Alle Lose Auktionskatalog kaufen

20,00 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten (versandkostenfrei innerhalb Deutschlands)


Vorbericht

In der Auktion ‚Design‘ am 30. Juni ist ein breites Angebot an Möbeln, Leuchten, sowie Glas und Keramik im Programm.

Gerade unter den Beleuchtungsobjekten finden sich diesmal wieder einige ganz besondere Schätze. Die Deckenleuchte aus dem Hotel Seurahuone in Savonlinna, Finnland — ein Meisterwerk der Lichtkunst von Paavo Tynell - ist das absolute Highlight dieser Auktion. Fragile Messingblätter und ein perforierter Korpus erzeugen attraktive Schattenbilder, die jedem Raum eine neue Atmosphäre verleihen können (EUR 60.000 - 80.000). Weitere Höhepunkte des internationalen Lichtdesigns bilden die zwei Wandappliken 'Petit Saturne' (EUR 8.000 - 10.000) sowie die Tischleuchte 'Antony' (EUR 7.000 - 8.000) von Serge Mouille. Die in den 1950er Jahren entworfenen Leuchten haben bereits seit längerer Zeit ihren Platz unter den Klassikern des französischen Designs eingenommen. Eine äußerst seltene, 170 cm lange Deckenleuchte, um 1960 von Hans-Agne Jakobsson entworfen (EUR 6.000 - 7.000) und einige begehrte Entwürfe des italienischen Leuchtenspezialisten Gino Sarfatti (EUR 400 - EUR 3.500) runden das Angebot ab. Äußerst interessant und sehr, sehr selten ist auch die Stehleuchte von Jean Boris Lacroix, um 1955, mit einem Schirm aus weißem und rotem Plexiglas (EUR 7.000 - 9.000).

Für diejenigen, die Farbe im Design besonders fasziniert, können wir einige sehr ausgefallene Objekte aus den 1980er Jahre anbieten. Der ikonische Sessel 'Vodöl' der Architektengruppe Coop Himmelb(l)au wurde in zwei Blautönen ausgeführt und ist eine bedeutende Ikone des Dekonstruktivismus im Produktdesign. Weitere spannende Entwürfe von Marc Newson, Ettore Sottsass, Tom Dixon und Philippe Starck bereichern die Angebotspalette des widersprüchlichen, jedoch so beliebten Jahrzehnts. Weit minimalistischer sind die Entwürfe aus den späten 1980er Jahren von Andrée Putman für die Ausstattung des Fünf-Sterne ‚Hotels im Wasserturm‘ in Köln; nach dem sensationellen Versteigerungserfolg in unserer Frühjahrsauktion Anfang März, können wir nun das Inventar eines weiteren Zimmers des Kulthotels anbieten. Bei 23 Positionen, vom Sessel über Tischleuchte und Teppich bis hin zur Badezimmerausstattung kommen Sammler und Freunde der Grande Dame des französischen Designs auf ihre Kosten.

Weltweit begehrt sind auch die eher nüchternen Entwürfe skandinavischer Designer; dafür beispielhaft sind, elegant zurückhaltend, die angebotenen Sessel 'PK 25' von Paul Kjaerholm; sie sind 1952 entworfen und nun auf EUR 10.000 - 12.000 geschätzt.

Den Bereich des japanischen Designs stellt der schlichte Schubladenturm 'Dinah' von Shiro Kuramata (EUR 7.000 - 8.000) vor. Von Cappelini, Mailand, ausgeführt, stammt dieses Exemplar aus einer nummerierten Wiederauflage unter der Nummer 22. Ebenso in Schwarz und Weiß gehalten, ist der Sessel 'Highnoon' von Kazuo Shinohara eine passende thematische Fortsetzung. Der von der italienischen Firma Sawaya & Moroni produzierte Sessel ist nun für den Schätzpreis von EUR 4.000 - 4.500 zu erwerben.