Auktion 158C

Murano Glas

14. Oktober 2021 um 15:00 MEZ


Katalog

Alle Lose Auktionskatalog kaufen

20,00 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten (versandkostenfrei innerhalb Deutschlands)

Download Im Auktionskatalog online blättern

Am 14. Oktober versteigern wir über 250 Vasen und Glasobjekte bekannter Manufakturen und Entwerfer.

Dieses Mal können wir eine ganz besonders seltene Vase anbieten, die der US amerikanische Künstler Thomas Stearns für Venini entwarf. Die bernsteinfarbene Vase ‚ A Fili’ mit graubrauner Fadenaufschmelzung entstand 1961/62 und ist auf 18.000 - 28.000 € taxiert.

Thomas Stearns erhielt 1960 ein einjähriges Stipendium für einen Italienaufenthalt und entschied sich zu der avantgardistischen Glasmanufaktur Venini zu gehen. Als Student der Memphis Academy of Art und der Cranbrook Academy of Art betätigte er sich hauptsächlich auf dem Gebiet der Malerei und experimentierte nur kurze Zeit mit Flachglas. Bei Venini hatte er zunächst Schwierigkeiten, seine Ideen umsetzen zu lassen. Der berühmte Glasbläser-Maestro ‚Boboli‘ (Arturo Biasutto) verweigerte die Ausführung seiner meist asymmetrischen Entwürfe. Es nahm sich dann aber ein anderer Glasbläser, ‚Checco' Ongaro, seiner an. Daraus entstand offenbar eine sehr fruchtbare Zusammenarbeit, obwohl weder Stearns Italienisch noch ‚Checco‘ Englisch sprach. Stearns blieb nur zwei Jahre in der Manufaktur und ließ sich von der besonderen Atmosphäre der Lagunanstadt inspirieren. Besonders seine nächtlichen Spaziergänge sollen ihn zu den oft dunklen Kompositionen angeregt haben. 1962 wurden sechs Arbeiten von ihm auf der 31. Biennale ausgestellt und erhielten die Goldmedaille.

Fisch, Katze oder Eisbär - Tierfiguren stellen Entwerfer immer wieder vor technische Herausforderungen und gehören zu beliebten Sammlerobjekte, wie nicht zuletzt die umfangreiche Ausstellung 'L’Arca di vetro. La collezione di animali di Pierre Rosenberg' der Stanze del Vetro in Venedig zeigt. Auch in der kommenden Auktion kommen figürliche Arbeiten von Ercole Barovier oder Antonio da Ros zum Aufruf. Eine Rarität ist der frühe Entwurf von Barovier Seguso & Ferro. Das Reh mit Rehkitz aus blauem Glas mit satinierter Oberfläche wird auf 6.000 bis 7.000 € geschätzt.

Hohen Wiedererkennungswert haben Anzolo Fugas Entwürfe für A.Ve.M der 1950er und 60er Jahre. Die Modelle 'Bandierine', 'Finestra' oder 'A canne' bestechen mit amorphen Formen und kontrastreicher Kombination von opakweißem und farbigem Glas.

Hochwertige Arbeiten von Barovier & Toso, Venini, Seguso Vetri d’Arte, Archimede Seguso, Fratelli Toso, und Aureliano Toso vervollständigen das vielfältige Angebot.