Auktion 151B

Design

24. Juni 2020 um 15:00 MEZ


Katalog

Design
Alle Lose Auktionskatalog kaufen

20,00 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten (versandkostenfrei innerhalb Deutschlands)

Im Auktionskatalog online blättern

Am 24. Juni kommen Designklassiker aus allen Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts im Rahmen der Auktion Internationales Design zum Aufruf.

Gio Pontis Entwürfe sind mittlerweile zu einem unentbehrlichen Teil jeder Design-Auktion geworden. Die Wandleuchte ‚Finestra‘ (1957) von Arredoluce, Monza ausgeführt, verdient aufgrund ihrer Seltenheit besondere Beachtung. Sie wird mit 8.000 - 10.000 € aufgerufen. Außerdem sind zwei Armlehnsessel im Angebot, die der italienischer Designer um 1950 schuf. Die für Cassina, Mailand entworfenen Sessel ‚516‘ mit neuem weiß-blauem Bezugsstoff kommen mit geschätzten 5.000 - 7.000 € zum Aufruf.

Dem französischen Design ist ein weiteres Kapitel dieser Auktion gewidmet. Die Formensprache von Leuchten, die Serge Mouille in den 1950er Jahren entworfen hatte, ist legendär. Zwei unterschiedliche Modelle stellen besonders spannende Lose der Juni-Auktion dar. Die Tischleuchte aus der Serie ‚Trépied‘ wird für geschätzte 3.500 - 5.000 € angeboten. Der Schätzpreis der auf einer Pariser Ausstellung 1954 zum ersten Mal gezeigten doppelarmigen Wandleuchte liegt zwischen 7.500 und 10.000 €.

Der Schreibstuhl ‚PJ-SI-26-A‘ (Schätzpreis 3.500 - 5.000 €) von Pierre Jeanneret wird mit Sicherheit die Aufmerksamkeit der Designliebhaber auf sich ziehen. Entworfen wurde das Modell im Jahre 1960 für die Regierungsgebäude der Stadt Chandigarh, die der Designer zusammen mit dem Architekten Le Corbusier entwarf.

Skandinavien ist ebenfalls mit prominenten Entwürfen vertreten. Zahlreiche Leuchten von Poul Henningsen werden zum Aufruf kommen, darunter zwei verkupferte Deckenleuchten ‚Langelinie‘ aus der fünfziger Jahren (Schätzpreis 3.500 - 5.000 €). Zwei Philip Arctander zugeschriebene Sessel mit Bezug aus weißem Schaffell werden mit 6.000 - 8.000 € aufgerufen. Der aus Palisanderholz gefertigte Schreibtisch ’93 - 4’ von Nanna und Jørgen Ditzel kommt für den Schätzpreis 4.000 - 7.000 € zum Aufruf.

Nicht weniger begehrt sind die markanten Entwürfe von Ron Arad. Die ‚Spring‘-Serie für Moroso, Mailand ist mit zwei Modellen vertreten. Der Kindersessel ‚Soft Little Easy‘, 1991, eine kleinere Version von ‚Soft Big Easy‘, wird am Auktionstag mit 800 - 1.200 € aufgerufen. Ein echtes Sammlerstück ist der in einer sehr kleinen Auflage produzierte Sessel ‚No Spring Chicken‘ aus dem Jahr 1994. Dieser Sessel war ursprünglich ebenfalls als Teil der 'Spring'-Serie von Moroso vorgesehen, jedoch wurde die Produktion mangels Nachfrage eingestellt. Mit violettem Textil bezogen ist er nun für 6.000 - 8.000 € im Angebot.

Ron Arads Armlehnsessel ‚Well Tempered Chair‘ wurde für Vitra, Weil am Rhein 1986/87 entworfen und wird mit geschätzten 9.500 - 12.000 € Teil der Versteigerung. Ebenso ist der von Vitra Design ausgeführte Sessel ‚How High The Moon‘, 1986, von Shiro Kuramata ein bedeutendes Highlight dieser Auktion, für geschätzte 4.500 - 6.000 € wird er nun einen neuen Besitzer finden.