Los: 55

Bruno Munari
Skluptur 'Flexy', 1968

Bruno Munari Danese, Mailand

H. 64 x 90,5 x 100,5 cm. Danese, Mailand. Inox-Stahldraht, schwarzer Kunststoff.

In originalem Karton mit allen Angaben. Aus der 2. Auflage von 1000 Exemplaren.

Zuschlag: 1.300 €

140A - Auktion Danese
09. Oktober 2018 um 15:00

Literatur:

Bruno Munari, S. 46; Danese Milano 1976, Nr. 59. Die erste Edition von 'Flexy' wurde 1968 auf den Markt gebracht. Es handelt sich um eine völlig neuartige, ultraleichte (ca. 40 g) und experimentelle 'Skulptur' und beschreibt zudem den Höhepunkt von Bruno Munaris konzeptuellem Bestreben, Kunstwerke für die industrielle Massenproduktion zu konzipieren. Das Gebilde aus sechs Stahldrähten lässt sich leicht verformen und im Raum aufstellen. "Es hat keinen Boden, kein rechts oder links, keine Vorder- oder Rückansicht..." In seiner Grundform handelt es sich um ein Tetraeder mit gebogenen Linien. 'Flexy' ist in einer Schachtel enthalten, die auch als Basis dienen kann. Dort wo die Fäden zusammenlaufen, befinden sich vier Gummiringe, die an den Fäden entlang gegen die Mitte des Tetraeders verschoben werden können.