Los: 60

Reimann-Schule (1902 - 1935) - Albert Reimann (Gnesen 1874 - 1976 London), Berlin
Teeservice, 1929

Karl Heubler Reimann, Albert (Schule)

Vier Teile. Kugel- und Halbkugelformen auf flachem Fuß mit kurzem, geradem Schaft, horizontale Mündungen. Teekanne, H. 11,8 cm; Milchkännchen, H. 7,8 cm; Zuckergefäß, H. 6 cm; Tablett mit zwei gebogenen Handhaben, 33,7 x 28,3 cm. Ausführung: Klasse Karl Heubler. Gehämmertes Kupfer und anmontiertes Messing, Ebenholzgriffe und -knäufe, Innenwandung versilbert.

Deckelgriff der Kanne neu gelötet. Die Reimann-Schule, schon 1902 gegründet, bildete in den 1920er Jahren zusammen mit dem Bauhaus und der Burg Giebichenstein eine der progessivsten und erfolgreichsten Ausbildungsstätten Deutschlands; Karl Heubler unterrichtete 1905-45 an der Reimann-Schule.

Zuschlag: 4.000 €

118A - Highlights - Schools of Design
09. Dezember 2014 um 13:49 MEZ

Literatur:

Schaulade 13 (1929), S. 700, obere Abb., 'Schule Reimann Berlin, Metallwerkstätte; Neuzeitliches Teegeschirr aus Kupfer geschlagen mit Messing montiert, Griffe aus Ebenholz'; leichte Variante der Ausgüsse.