Los: 87

Adi Holzer (Stockerau b. Wien 1936 - lebt u. arbeitet in Dänemark u. Österreich)
'Der Schmerz (Hasseris)', 1996

Adi Holzer

Acryl auf Leinwand. 100,0 x 50,0 cm. Verso signiert: Holzer, datiert: 1996 und betitelt: Der Schmerz (Hasseris) (Acryl). Adi Holzer zählt zu den Malern Österreichs, die eine spannende, internationale Karriere auszeichnet. Mit einer dänischen Kinderärztin verheiratet, verlegte er eines seiner Ateliers nach Dänemark. Ebendort war Holzer an verschiedenen Ausstattungen von Kirchenbauten beteiligt. Zusammen mit seinem künstlerischen Weggefährten Niels Helledie gestaltete er den Innenraum der Hasseris-Kirche in der großen Seehafenstadt Aalborg in der Region Nordjylland. Für die Hasseris-Kirche schuf Holzer monumentale Wandmalerien auf den Altarwänden der Apsis und das Rundfenster 'Engel' in Glasmosaiktechnik. In diesem Werkzusammenhang ist auch das vorliegende Gemälde entstanden, das nach einem Entwurf für ein Detail der Apsissüdwand gemalt ist.

Zuschlag: 500 €

132A - Moderne Kunst
22. Mai 2017 um 14:00

Literatur:

Provenienz: Privatsammlung Hamburg. Vgl.: Siegfried Karrer, Adi Holzer: Imaginäres Tagebuch: Zwischen Himmel und Erde. Verlag Galerien Weihergut, Salzburg, S. 114, dort erwähnt die Entwurfszeichnung 'Der Schmerz' für die Apsissüdwand mit abweichenden Maßen 100,0 x 60,0 cm und dort datiert auf 1995.