Los: 222

Willy Reue (Plantières b. Metz 1893 - 1962 München)
'Der Stachus in München', 1926

Willy Reue

Öl auf Malpappe. 50,0 x 37,5 cm. Links unten signiert: W Reue (ligiert) und datiert: (19)26 (Öl). Verso auf der Malpappe signiert: WReue (ligiert), datiert: (19)26 und betitelt: Der Stachus in München (Tusche). Gerahmt. Reue, an einer Kunstgewerbeschule ausgebildet und anfänglich auf dem Gebiet der Bildhauerei tätig, wandte sich Mitte der 1920er Jahre der Malerei zu und schuf eine Reihe von Münchener Straßenszenen in dieser Art. Mit dem leicht zur Linken versetzten Fluchtpunkt, den pastos aufgetragenen, feine Lichterflexe erzeugenden Farben und den punktuell gesetzten Primärfarben verleiht Reue der Szene eine Dynamik, die für die regen 1920er Jahre in Deutschland bezeichnend war und den Stachus, den Münchener Karlsplatz, als wichtige und stark frequentierte innerstädtische Drehscheibe wiedergibt.

Zuschlag: 700 €

130B - Moderne Kunst
07. Dezember 2016 um 17:00

Literatur:

Provenienz: Quittenbaum Kunstauktionen 1998; Privatsammlung München.