Los: 51

Karl Schmidt-Rottluff (Rottluff 1884 - 1976 Berlin)
Künstlerpostkarte 'Vier Männer', 1910

Karl Schmidt-Rottluff

Holzschnitt (Handdruck) auf Vordruck-Postkarte adressiert und geschrieben an Frau Dr. Elsa Hopf in Hamburg. 9,0 x 14,0 cm, 9,7 x 15,0 cm (Druckstock). Poststempel Chemnitz, 9.12.10. Verso handschriftlich vom Künstler bezeichnet (Tinte): "Frau Dr. Elsa Hopf, Hamburg, Bieber Str. 3/5. Herzlichsten Gruss. Hoffentl. sehe ich Sie in Hamburg dann einmal länger als das letzte Mal. Ergebenst ihr S-Rottluff (Tinte)." Wietek führt zu dieser Postkarte aus: "Unter den zahlreichen Postkarten, welche die Hamburger Kunstsammlerin Elsa Hopf von Schmidt-Rottluff erhielt, ist dies die einzige, die nicht mit einer originalen Zeichnung, sondern mit einer Grafik versehen wurde. Es handelt sich um einen im Werkverzeichnis von Rosa Schapire mit einer lapidaren Bezeichnung 'Vier Männer' bedachten Holzschnitt von 1910. Der außerordentlich seltene Druck - in öffentlichem Besitz ist nur das aus dem Nachlass von Rosa Schapire stammende Exemplar im Gemeente Museum Den Haag bekannt - gehört zu einer Gruppe von Kleinformaten, von denen einige (...) ebenfalls auf Postkarten gedruckt worden sind." Zum Sujet führt Wietek weiter aus: "Wiedergegeben sind vier meist vom Rücken her gesehene stehende oder gehende Männer - wahrscheinlich Fischergestalten - in unterschiedlichen, nur im Umriss erfassten typischen Körperhaltungen, die der Maler zu Beginn der 20er Jahre zum Teil wieder aufnahm, als Themen des einfachen Lebens und Tätigseins bei ihm in den Vordergrund rückten." Die Beziehung von Schmidt-Rottluff zu Elsa Hopf betreffend merkt Wietek an: "Schmidt-Rottluffs rückseitige Mitteilung bestätigt, wie wichtig für ihn die spätestens seit Beginn 1910 bestehende Verbindung mit Elsa Hopf war, die durch Rosa Schapire für die passive Brücke-Mitgliedschaft geworben wurde."

Zuschlag: 7.500 €

124B - Moderne Kunst
09. Dezember 2015 um 07:18

Literatur:

Provenienz: Nachlass Dr. Elsa Hopf. Schapire H 29. Gerhard Wietek, Karl Schmidt-Rottluff, Zeichnungen auf Postkarten, Köln 2010, S. 212 bis 213, Kat. 69 (mit farb. Abb. S. 213).