Los: 4

Hans Herrmann (Berlin 1858 - 1942 ebenda)
'Ansicht des Reichstagsgebäudes kurz vor der Fertigstellung', 1893

Hans Herrmann

Aquarell auf Papier. 60,0 x 87,0 cm. Rechts unten sign.: Hans Herrmann und datiert 1893. Unter Glas gerahmt. Als "seltene künstlerische Darstellung von dieser Bauphase" würdigt Michael S. Cullen, Berlin, Verfasser zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen zum Reichstagsgebäude, das vorliegende Aquarell. Nicht zuletzt wurde es deshalb in der umfassenden Ausstellung zur Stadtgeschichte Berlins im Rahmen der 750-Jahrfeier im Martin Gropius Bau der Öffentlichkeit präsentiert, obwohl es sich in Privatbesitz befand. Schön ist die Sicht am Brandenburger Tor vorbei auf die Südfassade des Reichstagsgebäudes, die vergoldete Kuppel in Stahlkonstruktion ist bereits abgerüstet, an der Front stehen noch die Gerüste für den Bau und die aufwendige Bauplastik. Hans Herrmann war ein malender Chronist seiner Heimatstadt. Seine vielen, oftmals im Regen mit impressionistischem Duktus erfassten Veduten, zu denen zum Beispiel Ansichten des Brandenburger Tor zählen, sind beredtes Zeugnis des Berliner städtischen Lebens in der Zeit um 1900.

Zuschlag: 30.000 €

118B - Moderne Kunst
10. Dezember 2014 um 12:54

Literatur:

Provenienz: Berliner Privatsammlung. Berlin, Berlin: Die Ausstellung zur Geschichte der Stadt. Hrsg. Gottfried Korff u. Reinhard Rürüp, Kat.Nr. 15/34, S. 269 (m. farb. Abb.), S. 270 Text; DIE KUNST, 4./1987, S. 296 (m. farb. Abb.).