Franz Hofstötter
'Phänomen'-Vase für die Weltausstellung in Paris 1900

Franz Hofstötter Lötz Wwe., Klostermühle

Schlanke Balusterform mit sechs aufgelegten Tropfen. H. 21,5 cm. Ausführung: Lötz Wwe., Klostermühle. Produktions-Nr. 392. Überfangglas, tiefblau und farblos, unten in der Art von Gräsern gestrichene Fäden, oben silbergelbe, wellenförmig gestrichene Fäden, sechs aufsteigende Tropfenauflagen in der Art von stilisierten Pflanzen vor nachtblauem Himmel, Ausstellungs-Phänomen Gre 302, perlmuttfarben mattlüstriert. Im ausgeschliffenen Abriß sign.: Loetz Austria (graviert).

Schätzpreis: 9.000 € - 12.000 €

165B - Jugendstil - Art Déco Teil I
08. November 2022 um 16:00 MESZ

Literatur:

Ploil/Sharp, Lötz 1900 Die Glasfabrik auf der Pariser Weltausstellung 1900, Wien 2017, Nr. 392; Neuwirth, Loetz Austria 1905-1918, Wien 1986, Abb. 76 Reproduktion eines zeitgenössischen Fotos, rückseitig Stempel 'Exposition Universelle PARIS 1900 "Grand Prix"'; Ricke/Ploil, Lötz Böhmisches Glas, Bd. I, München 1989, Nr. 83; Bd. II, S. 93.