Los: 104

Daum Frères, Nancy
Intercalaire-Vase 'Narcisses dans le brouillard', um 1900

Bergé, Henri Daum Frères, Nancy

Auf abgesetztem, konischem Fuß schlanker ovoider Korpus mit gewölbtem Lippenrand. H. 25,2 cm. Entwurf: Henri Bergé. Überfangglas, milchig hellgelblich und farblos, im unteren Bereich grüne, darüber violette und oben gelbliche Pulvereinschlüsse, in der Zwischenschicht feine Emailmalerei, sog. 'Verrerie de grand feu sous couverte', umlaufendes Motiv mit blühenden Narzissen in nebeliger Stimmung. Am Boden schwer lesbare Bezeichung 'NIN... 1927 (PA)RIS' (Spuren einer gemalten Widmung (?).

Herstellungsbedingte Spannungsrisse im Fuß.

Zuschlag: 6.000 €

147B - Jugendstil - Art Déco
12. November 2019 um 15:00

Literatur:

Die aquarellierte Zeichnung von Henri Bergé im Musée de l'Ecole de Nancy: Büttiker, Daum Nancy, Zürich 2000, S. 124 und Schutzumschlag: Daum stellte auf der Pariser Weltausstellung 1900 eine geringe Anzahl von 'Intercalaires'-Vasen vor, die auf zwei zeitgenössischen Fotos dokumentiert sind (eine davon reproduziert bei: Ausst.-Kat. Daum Collection du Musée des Beaux-Arts de Nancy, S. 209), im Firmenarchiv ist eine Musterzeichnung um 1901 erhalten (Bardin, Daum une industrie d'art lorraine, Metz 2004, S. 206, eine von den Vasen mit Narzissen), von den wenigen im Besitz der Manufaktur erhaltenen 'Intercalaires' waren drei 1980 in Hokkaido ausgestellt (Centenaire de Daum au Japon, Nr. 24-26); Christophe Bardin geht dort (S. 205-208) auf diese, wohl 1904 wegen der Schwierigkeit der Ausführung, aufgegebene Technik ein.