Los: 172

Verrerie d'Art de Lorraine, Burgun Schverer & Co., Meisenthal
Kanne 'Echoes of Hellas', 1895-98

Burgun, Schverer & Co., Meisenthal

Ovoider Korpus mit glockenförmig ausgestellter Mündung, seitlich Volutenhenkel, nach antiken Vorbildern. H. 16,6 cm. Überfangglas, hellbernsteinfarben, milchiggelblich opaleszierend und farblos, streifige grünliche Einschlüsse. Geätzt, polychrom emailliert und vergoldet. An der Schauseite Motiv nach Walter Cranes 'Echoes of Hellas', Darstellung von Kassandra und einer Frau an der Mauer von Troja, rückseitig Fries mit unterschiedlichen Tieren, dazwischen flächendeckende Rosetten- und Blütenornamente. Im ausgeschliffenen Abriß sign.: B S & Co Meisenthal in einer Distelblüte.

Zuschlag: 4.000 €

132B - Jugendstil - Art Déco
23. Mai 2017 um 14:00

Literatur:

Vgl. Klesse, Glas vom Jugendstil bis heute, Slg. Funke-Kaiser, Köln 1981, Kanne von Gallé mit identischem Dekor; Ausst.-Kat. Auf den künstlerischen Spuren von Emile Gallé, Kunstgewerbemuseum Köln 1983, S. 45; Kat. Die Jugendstilsammlung, Bd. II, Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg 1996, Gallé-Kanne mit verwandtem Dekor; Meisenthal, Berceau du verre Art nouveau, Meisenthal 1999, S. 75-78, weitere Vasen aus dieser Dekorserie; Olland, Verrerie d'Art de Lorraine, Désiré Christian, Dijon 2010, Nr. 10-22, weitere Vasen aus dieser Reihe, Nr. 16 mit identischem Dekor.