Los: 170

Emile Gallé, Nancy
Vase 'Plumes de Pâon', 1884

Gallé, Emile, Nancy

In Keulenform. H. 31,3 cm. Rauchbraunes Glas, Wandung mit fünfreihiger Nuppenauflage, die unterste auf der Innenwandung, Einfassung durch tiefgeschnittenen stilisierten Pfauenfederdekor. Rand und oberhalb der Standkante mit polychromem Reliefemail und Goldbemalung, stilisierte Pfauenfedern, an der Mündung mit goldenem Spruchband 'JE SUIS FIER DE MES COULEURS'. Am Boden sign. und dat.: Emile Gallé de Nancy inv. et fec. 1884 EG, Lothringer Kreuz (graviert).

Zuschlag: 15.000 €

147B - Jugendstil - Art Déco
12. November 2019 um 15:00

Literatur:
Einzigartige Gallé-Vase mit einem seltenen Muster aus Pfauenfedern. Die Vase 'Plumes de Pâon' ist charakteristisch für Gallés frühe Produktion. Das klare, texturierte Glas bildet den perfekten Hintergrund für das auf der Oberfläche aufgetragene Email, das zusammen mit den Gravuren ein mehrdimensionales Bild ergibt. Die Inschrift in französischer Sprache im oberen Teil der Vase deutet auf den symbolischen Charakter dieser Arbeit hin und ist ein gutes Beispiel für Gallés Konzept des "Verreries parlantes" (sprechende Glaswaren) und sein Interesse für Literatur. Die goldenen Ornamente sowie die asymmetrischen Linien des Musters verweisen auf die orientalischen Einflüsse, die häufig in den frühen Werken Gallés zu finden sind. Zu Form und Technik, vgl. Ausst.-Kat. Emile Gallé et le verre, la Collection du Musée de l'Ecole de Nancy, 2004, S. 102, Nr. 130.