Bořek Šípek
Stuhl 'Gudrun am Leineufer' aus der Vorserie, 1984

Bořek Šípek Möbelwerkstatt Cremer & Cremer, Eschweiler

H. 85 x 71 x 38 cm. Möbelwerkstatt Cremer & Cremer , Eschweiler. Ahorn- und Escheholz, hellblau und hellgrau lackiert. Bez.: Herstellerstempel.

Aus der Vorserie die noch nicht bei Franz Leitner, St. Lambrecht, Österreich hergestellt wurde. Šípek hatte während seiner Assistentenzeit (1977-79) am Lehrstuhl für Industrial Design in Hannover eine Freundin namens Gudrun, mit der er am Wochenende öfter den Flohmarkt am Leineufer besuchte. Bei einem dieser Flohmarktgänge kaufte er einen alten Stuhl, weil er ihm irgendwie gefiel. Zu Hause sägte er den Stuhl auseinander und setzte ihn spiegelverkehrt wieder zusammen, experimentierte ein bisschen, schließlich blieben die Stuhlseiten übrig und eine dreieckige Sitzfläche. Mit dem Prototyp geschah erst einmal nichts, bis Franz Leitner diesen nicht realisierten Entwurf bei Šípek fand und 1984 in kleiner Serie produzierte. Ob der Stuhl erst 1984 seinen Namen bekam oder schon als Prototyp so hieß, ist leider nicht bekannt. Limitierte Auflage.

Schätzpreis: 1.200 € - 1.500 €

164B - Internationales Design
21. September 2022 um 15:00