Biografie

Lotte Fochler-Frömel Wien 1884 - 1972 Wien Lotte Fochler-Frömel besuchte die Fachschule für Kunststickerei der Staatsgewerbeschule in Graz. Mit dem Abschluss hatte sie die Berechtigung erworben das Gold-, Leder- und Perlenstickerei-Gewerbe zu betreiben. Von 1904 bis 1908 studierte sie bei Josef Hoffmann an der Kunstgewerbeschule Wien. Der Ausbildungsschwerpunkt lag hier bei textilen Entwürfen für Dekorationsstoffe, Möbelstoffe und Stickereien, Nach Beendigung ihrer Ausbildung trat sie direkt in die Wiener Werkstätte ein, wo hauptsächlich Textil- und Lederentwürfe entstanden. Sie war Mitglied im österreichischen Werkbund. Und entwarf u.a. für die Deutschen Werkstätten Tapeten, die bei Erismann & Co., Breisach produziert wurden.


Objekte von Lotte Fochler-Frömel