Auktion 143A 'Italienisches Design' am 19. Februar 2019

Auktion 143A 'Italienisches Design' am 19. Februar 2019

Zum Auftakt des Auktionsjahres präsentieren wir ihnen eine fantasievolle und erfrischende Offerte italienischen Designs. Eine absolute Rarität auf dem Kunstmarkt ist ein Sekretärschrank, entworfen von Gio Ponti mit einer aufwendigen Bemalung in Gold auf Beige mit festlichen Motiven - Fruchtgirlanden und Musikinstrumenten - von Piero Fornasetti (Schätzpreis: € 70.000 - 90.000). Eine Aufforderung, das Leben zu feiern! Das schlanke Möbel ist nicht nur ein Eyecatcher, sondern auch eine lohnende Investition. Nur fünfzehn Exemplare wurden in den 1950er und 1960er Jahren nach Angaben des Fornasetti-Archivs gefertigt. Fornasetti-Liebhaber dürfen sich zudem auf den Paravent ‚Strumenti Musicali‘ freuen (1955, Schätzpreis € 13.000 - 17.000), der zu den herausragenden Stücken unserer gut bestückten Fornasetti-Offerte zählt.

Mehr lesen

Auktion 143C 'Murano Glas' am 21. Februar 2019

Auktion 143C 'Murano Glas' am 21. Februar 2019

Carlo Scarpa entwarf zwischen 1940 und 1942 Gefäße aus grauem Glas mit aufwendigen, teils gegenständlichen Schnittmotiven. Es sind nur wenige dieser Stücke bekannt, und sie wurden von der Manufaktur Venini wohl jeweils als Einzelstück angefertigt. Aus Münchner Privatbesitz stammt die 19 cm hohe auf € 4.000 - 6.000 geschätzte Vase. Zwei Fische sind auf der Wandung in Hochschnitt graviert und in hammerschlagartigem Schliff blank poliert. Ebenfalls bei Venini ausgeführt wurde die auf € 60.000 bis 80.000 taxierte Vase ‚A macchie‘. Der ursprünglich zum Maler und Grafiker ausgebildete Entwerfer Fulvio Bianconi übertrug bei diesem Dekor die künstlerischen Prinzipien des Tachismus auf die Glaskunst. Die beiden Schauseiten sind mit wolkigen Fleckenaufschmelzungen versehen, die sich in der Durchsicht überschneiden und ein sehr plastisches Farbspiel zeigen.

Mehr lesen