Van de Velde, Henry (1863-1957)

Der Architekt, Designer, Maler und Theoretiker Henry Clement van de Velde wurde 1863 in Antwerpen als zweitjüngstes Kind eines Apothekers geboren. Nachdem er sich anfangs der freien Kunst verschreiben wollte, und dazu 1882 in die Akademie der Schönen Künste in seiner Heimatstadt eintrat, entwickelte er im laufe der Jahre ein reges Interesse an der modernen britischen Arts & Crafts-Bewegung, die die aus Japan kommenden Einflüsse rezipierte. Als Maler eher von moderatem Erfolg, fing er an, sich mit dem Kunsthandwerk zu beschäftigen. Schon 1892 fertigte er erste eigene Entwürfe.

Van de Veldes revolutionäres Design brauchte einige Anläufe, bis es zum großen Erfolg wurde. Dabei half ihm besonders die Bekanntschaft mit dem deutschen Kunstkritiker Julius Meier-Gräfe, der für viele einflussreiche Zeitschriften in Frankreich, Belgien und auch Deutschland schrieb und der van de Veldes Möbelentwürfe positiv und häufig besprach. Genauso Samuel Bing, in dessen Galerie Art Nouveau in Paris van de Veldes erste Ausstellung stattfand. In Deutschland wurde van de Velde so populär, dass er schliesslich nach Weimar umzog und mit kurzen Unterbrechungen bis zum Beginn des ersten Weltkrieges dort wohnte und wirkte. Er gründete dort 1907 die Kunstgewerbeschule, die, nachdem Walter Gropius dort als Rektor eintrat, 1919 in das weltbekannte ‚Bauhaus’ umgewandelt wurde.

Eines der frühesten Gesamtkunstwerke Henry van de Veldes ist sein erstes Wohnhaus: Nach der Heirat mit der wohlhabenden Maria Sèthe erhielt er die Gelegenheit, in Uccle bei Brüssel sein eigenes Wohnhaus zu entwerfen und einzurichten. Ohne spezielle Vorkenntnisse zeichnete er die Baupläne und die Designs für den größten Teil der Einrichtung. Haus ‚Bloemenwerf’ war 1896 bezugsfertig. Durch sein für damalige belgische Verhältnisse ungewöhnliches Aussehen wurde das Gebäude in dem kleinen Vorort von Brüssel sehr schnell bekannt, erhielt allerdings eher selten positive Resonanz; meist reagierten die Passanten und Besucher mit Heiterkeit oder gar Spott auf den ihnen ungewohnten Anblick. Trotzdem – oder gerade deswegen - gingen bald internationale Künstler und Kunstschaffende im Haus ‚Bloemenwerf’ ein und aus.

Henry van de Veldes frühe Entwürfe zeichnen sich durch sein Bestreben aus, funktional bzw. in seinen Worten „vernünftig“ zu sein. Die Stühle aus Haus Bloemenwerf, von denen wir ein Exemplar anbieten, zeigen dies exemplarisch: auf leicht geschweiften Beinen ist eine gerade Zarge angebracht, die trapezförmige Sitzfläche steht vorne leicht über, links und rechts sind zwei dreieckige Zierhölzer eingepasst; die leicht einschwingende, schildförmige Rückenlehne hat einen geraden Abschluß. Es sind leichte Stühle, zierlich und transparent, aber gleichzeitig bequem ‚besitzbar’, also funktional. Gerade diese Stühle sollte van de Velde über Jahrzehnte, manchmal genauso, manchmal in Varianten, für seine Auftraggeber in ganz Europa bauen lassen. Waren die Stühle in Bloemenwerf selbst aus Eschenholz, gab es sie auch in Eiche, Mahagoni oder Padouk; mit verschiedenen Sitzen und in verschiedenen Größen.

Mit diesem Entwurf konnte Henry van de Velde schliesslich seinen Ruf als epochemachender Architekt und Designer begründen.

Weitere Sammler-Themen

Aalto, Alvar (1898 - 1976)
Albini, Franco
The Marie and David Cooper Collection of Fine Art Deco Sculpture
Arteluce
B.B.P.R.
Barovier, Ercole
Bellini, Mario
Brandt, Marianne
Breuer, Marcel
Bugatti, Carlo (1856-1940)
Chapo, Pierre
Chiparus, Demètre H.
Chryselephantin Skulpturen
Danese
Daum Frères
Fornasetti, Piero (1913-1988)
Gallé, Emile (1846 – 1904)
Gambone, Bruno (geb. 1936)
'Intercalaire' - Malerei zwischen den Schichten
Jakobsson, Hans-Agne (1919 - 2009)
Knoll International
Künstlerpostkarten Heckel, Schmidt-Rottluff, Radziwill
Lalique, René (1860-1945)
Lattenstuhl ti 1a von Marcel Breuer
Mari, Enzo
Martinuzzi, Napoleone (1882-1977)
Müller, Renate (geb. 1945)
Munari, Bruno
Pâte de verre
Perriand, Charlotte
Ponti, Gio (1891-1979)
Preiss, Ferdinand
Primavera-Glas
Das Rozenburger Eierschalenporzellan
Sarfatti, Gino (1912-1985)
Scarpa, Carlo
Schlemmer, Oskar (1888 - 1943)
Sottsass, Ettore (1917-2009)
Tiffany, Louis Comfort (1848 – 1933)
Vuitton, Louis (1821-1892)