Auktion Moderne Kunst

Nachbericht

Das höchste Gebot galt einem Los aus der Pop-Art-Sektion, dem ,Shipboard Girl‘ des New Yorker Künstlers Roy Lichtenstein (Los 559, Taxe 18.000-20.000 Euro). Die farbige Serigraphie entlockte einem österreichischen Bieter ein Gebot von 20.000 Euro.

Schon der Auftakt der Auktion mit Werken aus der Klassischen Moderne fand großzügigen Zuspruch. Der aquarellierte Holzschnitt ,Badende III‘ von Hermann Max Pechstein aus dem Jahr 1911 mit der Provenienz Sammlung Reinhard Piper, München, ging nach einem langen Bietgefecht über die Telefone bei einem Gebot von 9.000 Euro vom Block (Los 507, Taxe 3.500-4.500 Euro). Das folgende Los stammte von Pablo Picasso, die ,Plat ovale en Couleur, Poisson Chiné‘ von 1952 (Los 508, Taxe 9.000-12.000 Euro), die für eine Offerte von 9.500 Euro in die Schweiz wanderte.

Aus dem Bereich Pop Art wurden wie zuvor im Juni 2019 Lose von Keith Haring und Andy Warhol, dazu nun auch Banksy, zu hohen Preisen ersteigert. Die Lose von Keith Haring waren dabei besonders begehrt. Der Hammerpreis für das unbetitelte ,Subway Drawing‘, das Haring zugeschrieben war, kletterte auf 12.000 Euro (Los 538, Taxe 7.000-8.000 Euro), die ,Lost Babies‘ (Los 539, Taxe 10.000-12.000 Euro), die Haring in Zusammenarbeit mit Angel Ortiz (LA II) in den 1980er Jahren in New York geschaffen hatte, sicherte sich ein Schweizer Kunde für sein Telefongebot von ebenfalls 12.000 Euro. Die zur Wintersaison passenden Zeichnungen von Andy Warhol gingen an zwei deutsche Telefonbieter: Der kleine ,Christmas Tree‘, um 1954 entstanden, wurde bei 7.200 Euro zugeschlagen (Los 609, Taxe 6.000-8.000 Euro), die ,Merry Christmas Sprites‘ aus der gleichen Zeit bei 6.000 Euro (Los 610, Taxe 6.000-8.000 Euro). Banksys ,Bomb Hugger‘, eine Schablonenkomposition, die er anläßlich einer Anti-Irak-Krieg-Demonstration im Jahr 2003 geschaffen hatte, waren einem deutschen Telefonbieter ein Gebot von 6.600 Euro wert (Los 517, Taxe 4.500-6.500 Euro).

Aus dem Bereich Selected Works setzte sich die große abstrakte Komposition von Max Cole, ,Arabella‘ von 1999, an die Spitze (Los 526, Taxe 10.000-12.000 Euro). Sie wurde für ein schriftliches Gebot von 12.000 Euro (netto) verkauft.

*Alle angegebenen Preise sind Hammerpreise (ohne Aufgeld + gegebenenfalls MwSt. + anteiliges Folgerecht)

Unsere Ergebnisliste finden Sie hier

Unsere kommende Auktion Moderne Kunst mit den Schwerpunkten ,Picasso - Keramik & Art‘ und ,Pop Art‘ findet am 25. Juni 2020 statt. Gerne nehmen wir dafür ab jetzt Objekte an.