Jugendstil - Art Déco

Vorbericht

Neben den französischen Gläsern haben sich bei Quittenbaum Kleinskulpturen als zweites großes Thema der Jugendstil-Auktionen etabliert. Wie kein zweiter verstand es Ferdinand Preiss, das hedonistische Lebensgefühl der 1920er Jahre in seinen chryselephantinen Figuren von verführerischen Tänzerinnen und athletischen Sportlern und Sportlerinnen einzufangen. Eine Flammentänzerin wird für geschätzte € 60.000 - 90.000 angeboten. Ebenso der auf €10.000 - 15.000 taxierte Flötenspieler aus den 1920er Jahren, der beschwingt auf einem schwarzen Mamorsockel einher schreitet. Auch Otto Poertzels Schlangentänzerin wird die Sammlergemeinde elektrisieren (€ 20.000 - 30.000).

Alle Objekte sind ab dem 23. Mai im Rahmen der Vorbesichtigung zu sehen.

Kontakt: info@quittenbaum.de