100 Jahre Bauhaus

Deutsches Design ab 1919

Vorbericht

Wie würden wir wohl heute leben, wäre vor 100 Jahren nicht das Staatliche Bauhaus Weimar gegründet worden? Den damals als steril und monoton verschrienen Entwürfen verdanken wir, dass wir nicht mehr in schweren Plüschsesseln verschwinden. Doch am Bauhaus entstanden nicht nur moderne Entwürfe für Möbel und Gegenstände des alltäglichen Gebrauchs - auch im Bereich der Skulptur und Malerei, der Textilgestaltung, Typografie und Fotografie bündelten sich hier die avantgardistischen Tendenzen der Zeit.

Dieses Jubiläum nimmt Quittenbaum zum Anlass für eine Sonderauktion am 25. Juni mit dem Titel: 100 Jahre Bauhaus - Deutsches Design seit 1919.

Für dieses spannende Thema heißen wir Einlieferungen herzlich willkommen. Wir suchen Entwürfe und Werke von Bauhausmeistern und -schülern wie Josef Albers, Marianne Brandt, Herbert Bayer, Marcel Breuer, Werner Burri, Theodor Bogler, Christian Dell, Friedl Dicker, Lyonel Feininger, Josef Hartwig, Margarete Heymann-Loebenstein, Ludwig Hirschfeld-Mack, Johannes Itten, Carl Jakob Jucker, Peter Keler, Paul Klee, Wassily Kandinsky, Otto Lindig, Gerhard Marcks, El Muche, Georg Muche, Gyula Pap, Lilly Reich, Friedrich Reimann, Ludwig Mies van der Rohe, Oskar Schlemmer, Joost Schmidt, Alma Siedhoff-Buscher, Franz Singer, Mart Stam, Naum Slutzky, Wolfgang Tümpel und Wilhelm Wagenfeld.

Aus dem Bereich der Fotografie freuen wir uns über Aufnahmen oder Collagen von Gertrud Arndt, Irena Blühova, Marianne Brandt, Erich Consemüller, Edmund Collein, T. Lux Feininger, Andreas Feininger, Werner David Feist, Lotte Gerson-Collein, Grit Kallin-Fischer, Lucia Moholy, László Moholy-Nagy und Hajo Rose.

Und ebenso aus der Textilwerkstatt Entwürfe von KünstlerInnen wie zum Beispiel Anni Albers, Herbert von Arend, Otti Berger, Emil Bert Hartwig, Benita Koch-Otte, Corona Krause, Judit Kárász, Lena Meyer-Bergner, Lisbeth Oestreicher und Gunta Stölzl.

Im zweiten Teil dieser Auktion wird der Fokus auf den Nachfolgern und Nachfolgeschulen des Bauhauses liegen.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Zuschriften, für eine erste unverbindliche Einschätzung stehen Ihnen gerne unsere Experten zur Verfügung.

Kontakte: arthur.floss@quittenbaum.de carol.schneider@quittenbaum.de

Alternativ: +49 (0) 89 2737021-0 / info@quittenbaum.de Einlieferungen bis zum 26. April 2019.