Auktion Danese

Sammlung Mieke und Jan Teunen

Nachbericht

Danese - Die Sammlung Mieke und Jan Teunen

Schon im Vorfeld der Auktion war das Interesse an der großartigen Sammlung von Danese-Objekten und Kunsteditionen des Ehepaares Mieke und Jan Teunen groß. So viele Entwürfe von Enzo Mari und Bruno Munari für Danese gab es schon lange nicht mehr in einer Ausstellung zu sehen. 

Am Auktionstag wurden 70% der knapp 100 Lose zugeschlagen. Private Danese-Sammler und Vertreter aus dem internationalen Kunsthandel lieferten sich spannende Bietgefechte. Die höchsten Zuschläge erzielten Enzo Maris ’24 Kuben’, (Kat.-Nr. 33) mit einem Zuschlag von € 8.000 sowie Bruno Munaris kinetisches Objekt ‚Tetracono SM’ (Kat.Nr. 46), das einen Hammerpreis von € 8.700 erzielte. Insgesamt waren die Multiples besonders begehrt, Maris ‚Oggetto a composizione autocondotta’ 1959/1971 (Kat.-Nr. 13) wechselte für € 3.600 den Besitzer. 

Skulpturale Schalen wie die Objekte aus der Serie Paros sowie die von Pflanzen und Säulen inspirierte Vasen aus Kunststoff erfuhren beeindruckende Steigerungen. Eine Gruppe von drei Schalen aus der Serie ‚Putrelle’ (Kat.-Nr. 9) von Enzo Mari sicherte sich ein deutscher Sammler für € 3.400. Drei Vasen ‚Tortiglione’ (Kat.-Nr. 60) wurden mit einem Zuschlag von € 2.100 an einen Online-Bieter nach Japan verkauft.