Sammlung Ellen Sauter

Nachbericht

Mit einem Erlös von über 355.000 € wird die Benefiz-Auktion 'Sammlung Ellen Sauter' zum krönenden Jahresabschluss 2017.   Bereits im Vorfeld sorgte die umfangreiche und seltene Sammlung, die die Unternehmerin Ellen Sauter von Schmuckstücken des Düsseldorfer Schmuckkünstlers Friedrich Becker zusammengetragen hatte, für Aufsehen, dementsprechend hoch war auch das Interesse während der Auktion. Die kinetischen Schmuckstücke des Ausnahmekünstlers erzielten Rekordpreise. Allen voran das Coverlot. Der raffinierte kinetische Armreif mit rotierenden Kugeln aus Chrysopras und Hämatit waren einem Liebhaber €33.670 wert, mehr als das fünffache seines Schätzpreises. Die beweglichen Schmuckstücke brachten viele Bieter im Saal, an den Telefonen und die Online-Bieter in Schwung. Sowohl der kinetische Ring aus Weißgold, sowie ein weiteres Exemplar aus Edelstahl mit rotem Spinell klettern je über €22.000. Auch im großen Format konnten Beckers Entwürfe punkten. Das Wandobjekt zur Kurvenkinetik ging für €12.950 an einen neuen Besitzer.  Insgesamt konnten fast alle Objekte des Künstlers veräußert werden.   Weiter ging es mit ausgewählten Vasen des Jugendstils, die einige Sammler erfreuen konnten. Die zauberhafte Martelé-Vase 'Pavots noirs' von Henri Bergé hob ein Kenner auf €16.835.    Unverkauft gebliebene Objekte bieten wir Ihnen bis einschließlich 12. Januar 2018 im Rahmen unseres Nachverkaufs an.