Design

Nachbericht

Ikonen der Designgeschichte erzielten Höchstpreise

Besonders groß zeigte sich das Interesse an Ikonen der Designgeschichte aus Italien. Piero und Sohn Barnaba Fornasetti, Ettore Sottsass und Joe Colombo erzielten die höchsten Zuschläge bei der rund 422 Lose umfassenden Auktion am 21. September 2016. Bei Barnaba Fornasettis Empfangstheke mit dem schwarz-weißen ‚Architettura’-Dekor fiel der Hammer für einen deutschen Design-Sammler bei €16.000. Ettore Sottsass Spiegelobjekt ‚Ultrafragola’ wurde von drei Bietern aus dem In-und Ausland auf €5.800 hochgesteigert. Colombos ‚Tube Chair’, in einer gelben Ausführung, dessen Einzelteile in einem handlichen Leinensack Platz finden, erzielte die geschätzten €3.800. Von größter Eleganz ist Michel Mangematins Sofatisch mit Bronzefuß, der für €5.000 an den englischen Handel verkauft wurde. Jindrich Halabalas Sesselpaar ‚269’ (zuletzt prominent publiziert in Architektur & Wohnen, Ausgabe 5) sicherte sich ein chinesischer Käufer für €3.600. Unerwartet umkämpft war die lustige rund 120 cm große Comicfigur ‚Sylvester’, die von sechs Bietern im Saal und an den Telefonen von taxierten €900–1.200 auf stolze €4.300 hoch getrieben wurde.